Michael Barmet begann seine musikalische Grundausbildung im Alter von sechs Jahren. Schon früh durfte er solistische Konzerterfolge und Wettbewerbserfolge feiern. Bereits drei Jahre vor dem Maturaabschluss besuchte er den Schlagzeugunterricht bei Raphael Christen und Erwin Bucher an der Hochschule Luzern – Musik. Er war Mitglied von diversen Jugendorchestern wie der Nationalen Jugend Brass Band, dem Nationalen Jugendblasorchester und dem Schweizerischen Jugend Sinfonieorchester. Er spielte unter anderem mit dem Blasorchester des Schweizer Armeespiels am Davos Festival, an den Interlaken Classics mit dem Zakhar Bron Chamber Orchestra und am Lucerne Festival im Festival Academy Orchestra mit.

Beat Furrer, Johannes Schlaefli, William Blank, Helmut Lachenmann, Stefan Asbury, Ludwig Wicki, Mariano Chiacchiarini, Pablo Heras-Casado, Zakhar Bron, Nello Santi, Philippe Bach, Michael Bach, Pascal Eicher und viele weitere namhafte Dirigenten/Komponisten kreuzten seinen musikalischen Weg.

Er studierte in der Schlagzeugklasse von Raphael Christen, Klaus Schwärzler (Soloschlagzeuger, Tonhalle-Orchester-Zürich), Rainer Seegers (Solopauker, Berliner Philharmoniker) und Thomas Dobler an der Zürcher Hochschule der Künste und erhielt auch Unterricht von Keiko Abe, Leigh Howard Stevens, Benjamin Forster, Franz Bach, Mike Quinn, Peter Solomon, Emmanuel Séjourné, Franck Tortiller, Eric Sammut.

An der HSLU absolvierte er ein CAS Orchesterleitung bei Howard Arman und schloss 2021 den MAS Musikpädagogik ab. Aktuell bildet er sich im "DAS Kultur- und Bildungsinstitutionen leiten" - Studiengang weiter (inkl. CAS Betriebswirtschaft: Schwerpunkt Entrepreneurial Management und Projektmanagement).

Er ist als Marimbaphonist, Multiperkussionist, Dirigent und Instrumentallehrer in der ganzen Schweiz unterwegs und hat seit 2017 seine eigene Schlagwerk-Workshop-Reihe und seit 2019 die Konzertreihe `Marimba for You!`.

 

Vorstand (v.l.n.r.)

Pirmin Blum (Materialverwalter)

Anita Steffen- Marti (Vizepräsidentin)

Darja Blum (Aktuarin)

Brigitte Johann (Finanzen)

Stefan Schärli (Präsident)